Bezitkstelle Liezen
NOTRUF 130

Alarmeinsatz Raftingunfall Koppentraun

Am Sonntag, 9.6. um 12:19 Uhr wurde die Regionalstelle Nord zu einem Raftingunfall in der Nähe der Raststation „Mach mal Pause“ zur Koppentraun gerufen.

In den Einsatz gingen MTF-A mit 5 Mann und GLF mit 2 Mann, Raft, Seiltechnik und aufblasbaren Kajaks. Um 12:46 Uhr wurde uns über Funk mitgeteilt, dass die verunglückte Person sich bereits am Ufer befindet, um 12:48 Uhr wurden wir von der LWZ storniert und um 13:25 Uhr befanden sich dann auch schon wieder alle Fahrzeuge am Stützpunkt in Liezen.

Während wir allerdings aufgrund dessen, dass die Person sich bereits wieder am Ufer befand, storniert wurden, ging für einige andere Einsatzorganisationen wie den ÖMTC-Hubschrauber, die Ausseer Feuerwehren, die Polizei, das Rote Kreuz, die Cayoningrettung und die Bergrettung  der Einsatz noch weiter.

Für uns war dies nun der fünfte Einsatz im Jahr 2019. Der Einsatz dauerte für uns ungefähr eine Stunde.

 

Im Einsatz:

ÖWR Region NORD mit 7 Mann und 2 KFZ (Region Mitte in Bereitschaft)

Bergrettung

Cayoningrettung

Rotes Kreuz

Ausseer Feuerwehren

Polizei

ÖMTC-Hubschrauber

 

weiter Berichte:

Kleine Zeitung

ORF